Reports (German only)

Ganz im Sinne von Karl Poppers "Offener Gesellschaft und ihre Feinde" berieten Mitglieder und Freunde von Nova EUropa bei der zweitägigen Neujahrsklausur vom Freitag, dem 8. Jänner bis Samstag, dem 9. Jänner 2010 in der Politischen Akademie in der Wiener Tivoligasse Möglichkeiten, den wachsenden Bedrohungen durch alte und neue Feinde der aufgeklärt-säkularen europäischen Gesellschaften entgegenzutreten. Wie Plattformobmann Mag. Karl Koller in seinem Einleitungsstatement ausführte, sind zu den Feinden der liberalen Demokratie aus den 1940er Jahren, Faschismus, Nationalsozialismus und Kommunismus, die „teils in veränderter Form nach wie vor eine Bedrohung für unsere liberalen Demokratien darstellen", „neue alte Feinde" dazugekommen. Es sind dies „der religiöse Fundamentalismus - in Amerika auch der christliche, für Europa und weltweit aber weitaus relevanter und gefährlicher, der islamische Extremismus" - und die „organisierte Kriminalität".

Am 15.6.2009 fand um 16:00 Uhr in den Räumen des ÖVP-Klubs im Wiener Rathaus die Präsidiumssitzung und im Anschluss daran um 18:00 Uhr die Generalversammlung von Nova EUropa statt.

Unter dem Generalthema "Der zusammengebrochene Finanzkapitalismus und die drohende Klimakatastrophe – Zeit zum Handeln!" berieten Mitglieder und Freunde von Nova EUropa bei der zweitägigen Neujahrsklausur vom Freitag, dem 9. Jänner bis Samstag, dem 10. Jänner 2009 in der Politischen Akademie in der Wiener Tivoligasse wünschenswerte Systemänderungen und notwendige Reformen für ein neues und besseres Weltfinanz- und Weltwährungssystem sowie globale Strategien zur Abwendung der drohenden Klimakatastrophe.

Am 9.6.2008 fand um 16:00 Uhr im Figl-Saal der Politischen Akademie der ÖVP die Präsidiumssitzung und um 18:00 Uhr die Generalversammlung von Nova EUropa statt.

Am Samstag, dem 12.1.2008 wurde bei der ganztägigen Klausur in der Politischen Akademie in der Wiener Tivoligasse der Frage nachgegangen, wie eine moderne christlich-soziale Politik aussehen könnte. An der Klausur nahmen 18 Vereins- bzw. Arbeitskreismitglieder, darunter der Vorsitzende des Präsidiums DDr. Friedrich König, die Wiener Landtagsabgeordnete Ingrid Korosec, General Karl Majcen, Prof. Dr. Heinrich Wohlmeyer, und – noch als Gast – Botschafter Dr. Herbert Kröll teil.

Am Freitag, dem 22.6.2007 referierten Nova-EUropa-Obmann Mag. Karl Koller und Obmann-Stv. Mag. Christoph Korosec am Nachmittag bei der Impulsgruppe Europa im Rahmen der Perspektivengruppe der ÖVP und am Abend bei den Katholisch-akademischen Verbindungen Norica und Norica Nova zum Thema "Eine kerneuropäische Föderation - Vision von einem handlungsfähigen Europa".

Am 18.6.2007 fand um 16:00 Uhr in den Räumen des ÖVP-Klubs im Wiener Rathaus die Präsidiumssitzung von Nova EUropa statt. Namens des Klubs, der auch das Buffet zur Verfügung stellte, wurden wir von Klubobmann Dr. Matthias Tschirf, Mitglied des Präsidiums von Nova EUropa, herzlich willkommen geheißen.

Am Mittwoch, dem 24.1.2007 referierte Nova-EUropa-Obmann Mag. Karl Koller auf Einladung der Gesellschaft für politisch-strategische Studien (STRATEG) im Kinosaal des Amtsgebäudes Stiftgasse (Landesverteidigungsakademie) zum Thema "Eine kerneuropäische Föderation – Vision von einem weltpolitisch handlungsfähigen Europa".

Am Samstag, dem 13.1.2007, wurde bei der ganztägigen Klausur in der Politischen Akademie in der Wiener Tivoligasse der aktuelle Stand der Diskussionen in den "Vision 2020"-Arbeitskreisen sowie fertige Kapitelentwürfe für ein "Positionspapier Nr. 3 – Gründung und Politik der Europäischen Föderation" präsentiert. An der Klausur nahmen 16 Vereins- bzw. Arbeitskreismitglieder, darunter der Vorsitzende des Präsidiums DDr. Friedrich König, General Karl Majcen, Prof. Dr. Heinrich Wohlmeyer, Botschafter Dr. Erich Hochleitner und – noch als Gast – Botschafter Dr. Manfred Scheich, teil.

Am 21.4.2006 fanden die Präsidiumssitzung von Nova EUropa und die jährliche Generalversammlung statt.